Projektübersicht

Leben retten durch Anschaffung eines AED-Geräts mit Notrufeinrichtung.

Kategorie: Allgemein
Stichworte: defi, AED, Sulzthal
Finanzierungs­zeitraum: 25.10.2017 14:39 Uhr - 15.01.2018 12:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Anfang 2018

Worum geht es in diesem Projekt?

Akute Notfallsituationen stellen für den Ersthelfer oft eine extreme Ausnahmesituation da, diese sind oft auf sich und Ihrem tun alleine gestellt sind und erfahren wenig fachliche Unterstützung.
Damit unsere Bürger und Ersthelfer in der Situation unterstützt und professionell von einem Mitarbeiter der Integrierten Leitstelle per Freisprecheinrichtung begleitet werden können, möchten wir einen entsprechenden AED Schrank und Defibrillator mit Anbindung an die Integrierte Leitstelle beschaffen um die Hürde des Helfens zu senken.
Die Leitstelle kann den Einsatz bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes per Freisprecheinrichtung eng begleiten und erhält wichtige Standortinformationen. Das Gerät kann bei unklaren Ortsangaben geortet werden und der Rettungsdienst direkt zur Einsatzstelle gelotst werden. Das Gerät sendet entsprechende SMS und E- Mail Benachrichtigungen über einen Einsatz an hinterlegte Personen. Somit ist sichergestellt, dass eine Meldung im Falle eines Einsatzes oder Diebstahl erfolgt und das Gerät sofort wieder Einsatz klar gemacht werden kann.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Oberstes Ziel, ist der Kampf gegen den plötzlichen Herztod und das Erhöhen der Überlebenschance bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes sicherzustellen. Wird in den ersten Minuten defibrilliert, erhöht sich die Überlebenschance auf bis zu 90 %, danach sinkt diese mit jeder verstrichenen Minute um 10 %. Für Situationen in denen Besucher und Bürger kein Handy parat haben, eine Notrufeinrichtung mit Freisprecheinrichtung vorzuhalten und diese Helfer begleiten zu können.
Ihre Spende rückt die Anschaffung dieser lebensrettenden Einrichtung für unsere Ortschaft näher und daher können auch Sie aktiv zum Lebensretter werden.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Vom plötzlichen Herztod sind nicht nur ältere Menschen mit einer Herzerkrankung betroffen, sondern auch junge Menschen und Sportler. Der plötzliche Herztod kann jedem ereilen, sowohl im privaten Bereich, auf der Arbeit, im Büro oder beim Sport.
Hinter jedem nicht geretteten Patienten steht immer auch ein großer Schicksalsschlag, gerade in Ortschaften wo jeder jeden gut kennt. Dem Ersthelfer fällt in den ersten Minuten des Notfallereignisses eine wesentliche Rolle zu, von daher gilt es im Rahmen des bürgerschaftlichen Engagements die Initiative großzügig mit zu unterstützen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Nach erfolgreicher Finanzierung, wird von dem Geld der so lebensabhängige "Automatisierter-externer-Defibrillator" (AED) mit Notrufeinrichtung und Rettungsmittel in wetterfester Ausführung angeschafft. Der Standort gut sichtbar ausgeschildert und öffentlich bekannt gegeben. Über eine mobile Handy APP kann der Standort jederzeit abgerufen werden. Die langfristige und dauerhafte Verfügbarkeit samt Wartung und Austausch der Verbrauchsmaterialien ist über einen entsprechenden Service Vertrag sichergestellt. Die Bürger werden im Rahmen eines Informationsabends im Umgang mit einem Defibrillator vertraut gemacht.

Wer steht hinter dem Projekt?

Unsere gesamten Ortsvereine stehen hinter dem Projekt, federführend wird es vom Markt Sulzthal organisiert.